Eingliederungshilfe, Teilhabe und Rehabilitation

Menschen mit Behinderungen sind alltäglich mit einer Vielzahl von Barrieren konfrontiert: Treppen und Schwellen, enge Türen und Aufzüge, fehlende blindengerechte Ampeln oder eine komplizierte Sprache, welche zum Beispiel die Kommunikation mit Behörden, Gerichten und Ärzten erschwert. Noch immer kommen viel zu viele Firmen nicht der Verpflichtung nach, Menschen mit einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung zu beschäftigen. Noch immer ist es für Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf nicht die Regel, gemeinsam mit nicht behinderten Kindern in einer Regelschule zu lernen. Und noch immer müssen viele Menschen mit Behinderungen mit Kostenträgern um Leistungen kämpfen, die ihnen ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Im PARITÄTISCHEN finden Sie und Ihre Angehörigen eine Vielzahl von Verbänden, Organisationen und Initiativen, die Sie unterstützen – vom Blinden- und Sehbehindertenverein, über den Gehörlosenverband bis hin zu Integrationsfirmen und Einrichtungen des betreuten Wohnens für Menschen mit einer psychischen Erkrankung.


Kontakt


Fachinformationen

  • Neuer Landesrahmenvertrag in der Eingliederungshilfe

    In der Eingliederungshilfe treten ab dem 01. Januar 2020 im Rahmen...

    mehr
  • Ab 2019 sind schwangerschaftsspezifische Gefährdungsbeurteilungen verpflichtend

    Im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung nach § 5 Arbeitsschutzgesetz...

    mehr

Fortbildung

  • 18.03.2019

    Palliative Care

    Stationäre und ambulante Hospizleistungen nach § 39a SGB V

    mehr
  • 20.03.2019

    Einführung in psychiatrische Krankheitsbilder

    Grundlagenseminar für Psychiatrieeinsteigerinnen und -einsteiger

    mehr