Altenhilfe und Pflege

Mehr als 50.000 Menschen sind in Hamburg pflegebedürftig, bundesweit über zwei Millionen Menschen. Rund ein Drittel von ihnen lebt in Pflegeeinrichtungen, die meisten aber zuhause– mit Pflege und Unterstützung von Angehörigen und ambulanten Diensten. Die Mitgliedsorganisationen des PARITÄTISCHEN Hamburg bieten ein breites Spektrum an Unterstützungsleistungen für pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen. Dazu gehören u.a. ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen, Wohnstifte, Angebote der Tages-, Nacht- und Kurzzeitpflege, des betreuten Wohnens, aber auch spezialisierte ambulante Palliativpflege und Hospizdienste.


Einführung des neuen Pflegeberufes

Die Pflegeberufereform soll in den kommenden Jahren umgesetzt werden. Sie stellt die Alten- und Krankenpflegeschulen und die Einrichtungen vor besondere Herausforderungen. Die neue Ausbildung muss inhaltlich gestaltet werden und neue Kooperationsbeziehungen müssen etabliert werden. Die Gestaltung des Übergangs zur neuen Ausbildung als Querschnittsaufgabe kann nur durch den Einsatz zusätzlicher Ressourcen gelingen.

Wir begleiten und koordinieren diesen "Wandel" und kümmern uns insbesondere um die Aufgabenbereiche, Finanzierung, Öffentlichkeitsarbeit sowie die Beteiligung der Schulen und Praxisbetriebe.

Diese Stelle wird durch die Glücksspirale gefördert.


Kontakt


Fachinformationen

  • Paritätisches Wohnzimmer auf Facebook

    Alle Mitarbeiter*innen, Mitglieder und Freund*innen sind herzlich...

    mehr
  • Ausbildungsoffensive Pflege geht in die richtige Richtung

    Vor kurzem ist die Ausbildungsoffensive Pflege gestartet. Sie soll...

    mehr

Fortbildungen

  • 20.01.2020

    Angststörungen

    Strategien im Umgang mit Betroffenen

    mehr
  • 11.02.2020

    Das indikatorengestützte Qualitätsprüfverfahren für stationäre Einrichtungen

    Mit Einführung des neuen Indikatorenmodells hat sich die komplette...

    mehr