Die Alida Schmidt-Stiftung sucht eine/n Sozialpädagogin/en für den Bereich Kinder-, Jugend- und Eingliederungshilfe

Die Alida Schmidt-Stiftung ist seit über 140 Jahren für Menschen in besonderen, oft schwierigen Lebenslagen aktiv. Mit rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehören wir zu den 200 größten Arbeitgebern in Hamburg.

In unserem Bereich Kinder-, Jugend- und Eingliederungshilfe erbringen wir Leistungen gemäß SGB VIII sowie SGB XII mit den Schwerpunkten gemeinsame Wohnformen für Mütter/ Väter und deren Kinder, psychiatrische Nachsorge für Frauen stationär sowie ambulant im trägereigenen Wohnraum und ambulante Hilfen zur Erziehung. Zuwendungsfinanzierte Projekte wie ein Familiennetzwerk ergänzen diese Schwerpunkte. Wir sind tätig in den Bezirken Hamburg-Mitte und Hamburg-Nord, insbesondere in den Stadtteilen Hamm, Borgfelde, Winterhude und Dulsberg.

Diese Leistungen werden zurzeit von ca. 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in vier Teams erbracht. Unsere sozialpädagogischen Fachkräfte bilden sich stetig in den Methoden und Fachthemen sozialpädagogischer Arbeit fort und erhalten spezifische Qualifizierungen zu den Schwerpunkten unserer Arbeit.

Wir suchen zum 15.02.2019 oder später eine/n

Sozialpädagogin/en für mindestens 30 Stunden wöchentlich bis Vollzeit für unseren Bereich Kinder-, Jugend- und Eingliederungshilfe.

Unterstützung benötigen wir aktuell in unserer stationären Einrichtung „Elbschloss an der Bille“. Wir setzen jedoch eine Bereitschaft zum flexiblen Einsatz in allen Bereichen voraus.


Ihre Aufgabengebiete sind:

  • Beratung und Betreuung von Schwangeren, Müttern mit Kindern und Frauen mit psychischen Auffälligkeiten im stat. Bereich
  • Hilfeplanverfahren gem. § 36 SGB VIII
  • ggf. Mitwirkung an Familiengerichtsverfahren
  • Netzwerkarbeit
  • Gruppenangebote
  • Betreuung der Klientinnen im Tandem
  • Vertretung des Trägers in Gremien und Arbeitskreisen


Wir erwarten:

  • abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik oder vergleichbare Ausbildung mit Berufserfahrung
  • Vorerfahrung im Bereich erzieherischer Hilfen bzw. in der Eingliederungshilfe sind erwünscht
  • fundierte Kenntnisse im Bereich sozialpädagogischer und/oder sozialtherapeutischer Methoden
  • Flexibilität und die Fähigkeit, selbstständig zu arbeiten
  • Interesse an der Weiterentwicklung der Arbeit
  • Neugier und Interesse daran, Menschen zu verstehen
  • Selbstvertrauen und ein positives Selbstbild
  • eine gute Portion Humor und die Fähigkeit zur Eigenreflektion
  • EDV-Kenntnisse: Word, Excel, Outlook


Wir bieten Ihnen:

  • ein vielschichtiges Arbeitsfeld durch Mischbelegung (§19 u. §34 SGB VIII und §53/54 SGB XII) im stat. Bereich
  • Arbeitszeit entsprechend der tarifvertraglichen Regelungen
  • ein eigenständiges Nachtbereitschaftsteam, so dass die Pädagog*innen in der Regel keine Nachtbereitschaften übernehmen müssen
  • Wochenendausgleichstage und Bereitschaftsschichten früh oder spät.
  • erfahrene Teams
  • ein freundliches Arbeitsklima
  • interne und externe Fortbildung
  • regelmäßige Supervision


Die Stiftung ist Mitglied in der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg (AVH). Die Vergütung von Sozialpädagog/innen (S 12) in den beschriebenen Arbeitsbereichen richtet sich nach dem TV-AVH (vergleichbar TVöD).

Auf unserer Internetseite www.alida.de können Sie sich über die Stiftung und ihre Arbeitsbereiche informieren.

Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von männlichen Sozialpädagogen sowie von Menschen mit Migrationshintergrund.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an die

Alida Schmidt-Stiftung,
z.Hd. Frau Holluschek, Bürgerweide 19, 20535 Hamburg,
E-Mail: info.b19@remove-this.alida.de.

Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu! Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Unterlagen sonst vernichtet.