Lichtpunkt sucht Pädagogische Fachkraft

Lichtpunkt ist ein Traumatherapie- und Psychosoziales Zentrum in Hamburg Altona, das durch seinen multimodalen und ganzheitlichen Ansatz traumatisierten und psychisch belasteten Geflüchteten Wege zurück in ein selbstbestimmtes und angstfreies Leben ermöglichen möchte.

Für das Zentrum suchen wir zum Januar 2022 eine:

Pädagogische Fachkraft

für den Bereich „therapiebegleitende Sozialarbeit“ (20 Std/Woche).

Die Aufgaben beinhalten:
Fallmanagement neuer Klienten, soziale Beratung (dolmetschergestützt), Vermittlung, sowie Mitarbeit in Netzwerken und Arbeitskreisen.
Die Soziale Arbeit ergänzt die psychotherapeutische Behandlung der Klient*innen. Sie nimmt dabei besonders die psychosozialen Folgen des erlittenen Traumas und die Exilsituation in den Blick. Soziale-, Aufenthalts-, Migrations- und Integrationsprobleme sind die wesentlichen Problembereiche. Die pädagogische Fachkraft kann sich den Themen vor Ort mit Rücksprache der Klient*innen und Therapeut*innen schnell und niedrigschwellig annehmen. Somit stellt die sie eine Brücke zwischen Therapie und Lebenswelt der Geflüchteten dar, um eine ganzheitliche psychosoziale Betreuung des Zentrums zu sichern.

Wir wünschen uns:

  • Trauma- und Kultursensibilität, sowie Einfühlungsvermögen und Aufgeschlossenheit gegenüber der Lebenssituation von Geflüchteten
  • Interesse an der Einarbeitung in asylrechtliche Fragestellungen
  • Teamfähigkeit und selbständiges Arbeiten
  • Qualifikation: Soziale Arbeit (M.A) oder mit vergleichbarer Qualifikation -gerne mit Erfahrung in der Flüchtlingshilfe


Wir bieten:

  • eine Anstellung für 20 Std./Woche
  • ein interessantes und vielschichtiges Aufgabenfeld in einem multiprofessionellen Team
  • flexible Arbeitszeiten
  • ein engagiertes und aufgeschlossenes kleines Team mit flachen Hierarchien
  • eine hohe Eigenverantwortlichkeit und gestalterischen Freiraum
  • Vergütung in Anlehnung an TVL-S 11
  • Befristete Anstellung für 2 Jahre (eine Verlängerung wird angestrebt)


Als Psychosoziales Zentrum für Überlebende von Krieg, Folter und Flucht bilden wir eine zentrale Säule in der Versorgung geflüchteter Menschen. Unser Wirken wird begleitet von Solidarität, aber auch gesellschaftlicher Abwehr gegenüber den Menschen, für die wir uns einsetzen. So wünschen wir uns eine fachlich versierte Person, die engagiert, achtsam und an Menschenrechtsfragen interessiert ist, sowie über Kreativität und Beharrlichkeit verfügt.
Ganz besonders freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bewerbungsverfahren:
Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen mit dem Betreff „Bewerbung therapiebegleitene Sozialarbeit“ per E-Mail und in einem PDF an miriam.kroener@remove-this.lichtpunkt.org. Bei Fragen zum Bewerbungsprozess wenden Sie sich gern per Mail oder Telefon an Miriam Kröner (0163-5684103).