Jugendhilfezentrum Gangway sucht Sozialpädagog*in in Teilzeit (20 Std.)

Wir suchen ab sofort eine/n Sozialpädagog*in für den Bereich Trägereigenen Wohnraum, gem §27 SGB VIII, nach §§ 30, 34ts, 35. Der Umfang der Tätigkeit beträgt 20 Wochenstunden und ist ggfs. mit weiteren Beschäftigungsformen bei Gangway e.V. kombinierbar bzw. zu ergänzen. Es ist eine Entlohnung nach TV-L 9 vorgesehen. Die Stellenausschreibung erfolgt ohne Befristung.

Selbständig Werden im trägereigenen Wohnraum - Die Hilfeausgestaltung dient der Unterstützung der Jugendlichen und Jungerwachsenen, die in den letzten Abschnitt von Jugendhilfe übergehen. Wir tragen mit unserer Arbeit dazu bei, dass die Bewohner unserer Standorte und Wohnungen sich an den Eckpfeilern Bildung, Teilhabe, Autonomie und Selbstverantwortung weiterentwickeln können.
Hierfür begleiten wir die Jugendlichen in der Einübung von Umgang mit Finanzen, Alltagskompetenzen, Gesundheitsversorgung, Anbahnung von Therapiemaßnahmen, Fragen des Aufenthaltsstatus, Wohnungssuche, Berufsausbildung usw, usw.

Diese Hilfeform richtet sich an junge Menschen ab 16 Jahren, die nicht mehr in ihrer Familie leben können und der vollstationären Betreuung entwachsen sind. Sie benötigen aufgrund ihrer persönlichen Entwicklung und Erfahrung weiterführende Betreuung. Diese soll sie begleiten und unterstützen auf ihrem Weg zur 
Selbständigkeit. Durch eine individuelle sozialpädagogische Betreuung werden die Voraussetzungen für eine eigenverantwortliche Lebensführung und eine positive Persönlichkeitsentwicklung in Vorbereitung auf das Leben in der eigenen Wohnung geschaffen.

Dies beinhaltet die Verselbstständigung der jungen Menschen so weit voranzutreiben, dass sie befähigt sind in allen Lebensbereichen eigenverantwortlich und selbständig zu handeln und ihr Leben zu gestalten. Die Bezugsbetreuungen hierfür werden in 2er-Tandem-Teams geleistet.

Wir erwarten bzw. wünschen uns von Ihnen

  • Teamfähigkeit

  • die Bereitschaft im interdisziplinären Team, Fragestellungen
einzubringen und selbstreflexiv das eigene professionelle Handeln zu hinterfragen
und sich Unterstützung einzuholen

  • Pädagogische Erfahrung in pädagogischen sowie intensivpädagogischen
Angeboten

  • Erfahrungen aus anderen Feldern von Jugendhilfe, klinisch-therapeutischen Kontexten sowie weiteren Institu- tionen sind sehr willkommen.

  • Kenntnisse von Neuer Autorität, Lebensweltorientierung und Systemischem

Wir bieten

  • Erfahrung in der Arbeit mit traumatisierten und belasteten Jugendlichen und Jungerwachsenen, Traumasensibilität.

  • Organisationsgeschick und eigenverantwortlichem Handeln im Tandem-Team
  • Kommunikationsstärke und -sicherheit

  • Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit

  • Teilnahme am Rufbereitschaftssystem der stationären Hilfen

  • Flexibilität und Kreativität im Finden von Lösungen und Angeboten.

  • Einen Arbeitsplatz in einem jungen Team mit multiprofessioneller Kompetenz
  • Betreuung in telstationären Jugendwohnungen und Einzelwohnungen im Hamburger Stadtgebiet (u.a. Wilhelmsburg, Harburg, Dulsberg, Lurup, Mümmelmannsberg)

  • Fachliche Leitung und Einarbeitung mit Einarbeitungscurriculum sowie regelmäßigen Feedbackgesprächen

  • Regelmäßige Fortbildungen (intern/extern)

  • Regelmäßige Teamsitzungen und Supervisionen, kollegiale Beratung

  • Bezuschussung zur HVV-ProfiCard

Bewerber*innen melden sich bitte bis zum 03.07.2020 bei
Lars Dierking, Tel. 0159 0413 7067, l.dierking@remove-this.gangway.hamburg 
oder
Juliane Baade, Tel 0176/ 486 89 149 j.baade@remove-this.gangway.hamburg