Jugendhilfezentrum Gangway sucht Mitarbeiter*innen in Teilzeit (20-30 Std.)

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Mitarbeiter*innen für unsere intensivpädagogischen Wohngruppen Vogelhüttendeich (Mädchen ab 14 Jahren) und Ponton (Jungs ab 14 Jahren) (SGB VIII §§ 34).
Die Stellen umfassen 20-30 Stunden/Woche und sind zeitnah zu besetzen.
Die Bezahlung erfolgt in Anlehnung an den TVL, Stufe 9. Wir sind an einer zeitnahen Entfristung der Stellen interessiert.
Auf Grund von Strukturverbesserungen dienen diese Stellen zur Teamvergrößerung und zur Erweiterung der Standards und der Angebote. Die Wohngruppen liegen im Fall der Mädchenwohngruppe zentral im Stadtteil. Die Wohngruppe Ponton, Hamburgs einzige schwimmende Wohngruppe befindet sich im Hafenrandgebiet unweit der Fährstation Argentinienbrücke.

Die Inhalte der Arbeit sind u.a.

  • Die Ausgestaltung des Alltags der Bewohner, regelmäßig auch in Doppelabdeckung 

  • Übernahme von Bezugsbetreuungen im Rahmen zur Umsetzung der im Hilfeplan vereinbarten 
Ziele. Hierbei arbeiten wir nach intensivpädagogischen, besonderen Standards 

  • Die Einleitung der Jugendlichen zu einer Tagesstruktur inklusive Freizeitgestaltung und dem 
Erlernen von Alltagkompetenzen, beispielsweise Kochen 

  • Gruppen- und Einzelbetreuung 

  • Die Überleitung in die Verselbstständigung 

  • Elternarbeit, Kontakte zur ASD, Schule. Hierbei sind intensivpädagogische Standards gewünscht und notwendig
  • Administrative Tätigkeiten 

  • Organisation und Begleitung von Freizeitaktivitäten und Ferienfahrten 

  • Kooperation mit anderen (internen und externen) Fachkräften 

  • Vernetzung im Stadtteil 


Der Bewerber/die Bewerberin sollte: 


  • Berufserfahrung in der stationären Wohngruppenarbeit haben 

  • Flexibel und mobil sein 

  • Team- und Kritikfähig sein 

  • Reflektiert, kommunikationsstark und zielorientiert sein 

  • Selbstständig arbeiten können, aber dabei nicht die gemeinsamen Absprachen aus dem Auge 
verlieren
  • Eine hohe Symptom- und Frustrationstoleranz mitbringen und gleichzeitig eine hohe Motivation 
und fachliches Interesse an der Arbeit mit den belasteten Jugendlichen haben.
  • Erfahrung in der intensiven Beziehungsarbeit mit Jugendlichen mit belastenden bzw. traumati- schen biographischen Erlebnissen mitbringen. 

  • Erfahrung im Umgang mit zielgruppenrelevanten Institutionen und Verfahrenswegen mitbringen 

  • Eigenständig und selbstverantwortlich arbeiten können 

  • Offen sein für die konzeptionelle Weiterentwicklung der Projekte 

  • Die Bereitschaft zu hauswirtschaftlichen und leichten handwerklichen Tätigkeiten mitbringen 

  • Kreativ sein und Gestaltungsmöglichkeiten am Standort nutzen und fördern können 


 

Der Bewerber / die Bewerberin muss: 


  • Diplom-Sozialpädago:gin, Dipl.Sozialarbeiter:in, Dipl.Pädagog:in sein oder einen entsprechen- den Bachelor oder Masterabschluss haben 

  • Die Bereitschaft zu Schichtarbeit haben (2-3 Schichtmodell) 


Interessent*Innen melden sich bitte bis zum 03.07.2020.


Lars Dierking, 
Bereichsleitung Stationäre Hilfen 

Tel. 040/ 35 04 90 - 16, 
Mobil: 0159/ 0413 7067
l.dierking@remove-this.gangway.hamburg

Carolin Pölling, 
Stellvertretende Bereichsleitung Stationäre Hilfen 

Tel. 040/ 35 04 90 - 00 
Mobil: 0159/ 0413 7071 

c.poelling@remove-this.gangway.hamburg