die Therapeutische Gemeinschaft Jenfeld sucht einen Mitarbeiter im handwerklichen Erziehungsdienst (m/w/d)

Die Alida Schmidt-Stiftung ist seit über 140 Jahren für Menschen in besonderen, oft schwierigen Lebenslagen aktiv. Mit rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehören wir zu den 200 größten Arbeitgebern in Hamburg.

um Suchttherapieverbund der Alida Schmidt-Stiftung gehören das Fachkrankenhaus Hansenbarg für alkohol- und medikamentenabhängige Menschen in der Nordheide sowie die Therapeutische Gemeinschaft Jenfeld in Hamburg-Jenfeld.

it unserer Fachklinik in Hanstedt und den Leistungen in Jenfeld bieten wir ein breit gefächertes, aufeinander abgestimmtes Hilfeangebot. Es umfasst die Segmente ambulante Beratung und Behandlung, stationäre Vorsorge, stationäre medizinische Rehabilitation, stationäre und teilstationäre Nachsorge sowie betreutes Wohnen.

Zum 1. August 2020 oder später suchen wir für die Therapeutische Gemeinschaft Jenfeld

Mitarbeiter im handwerklichen Erziehungsdienst (m/w/d)

in Vollzeit
zunächst befristet für ein Jahr mit der Option auf Weiterbeschäftigung

für den Arbeitsbereich Garten + Haustechnik und für die Anleitung von erwachsenen Menschen mit psychischer Beeinträchtigung bei Arbeitsprojekten im Garten und in der Haustechnik.

Die Aufgabenbereiche im handwerklichen Erziehungsdienst sind unter anderem:

  • Durchführung von Renovierungs- und Reparaturarbeiten
  • Pflege und Instandhaltung von Grünanlagen
  • Technische Unterstützung bei internen und externen Veranstaltungen
  • Koordination und Kontrolle externer Dienstleister in der Haustechnik in Abstimmung mit dem Leiter Haustechnik und der Hauswirtschaftsleitung
  • Wareneingangskontrollen
  • Beschaffung und Pflege von Arbeitsmaterialien und technischen Einrichtungen
  • Fahrdienste
  • Aktive Mitwirkung im QM System der Einrichtung
  • Dokumentation in gängigen Office-Anwendungen und in elektronischen Patientendokumentationssystemen
  • Anleitung von Klientengruppen in Projekten der Gartenpflege und der Haustechnik
  • Dokumentation der Projektmaßnahmen
  • Teilnahme an Teamsitzungen, Fallbesprechungen und Supervision




Unsere Anforderungen:
Ausreichende Fachkompetenz haben Sie über eine abgeschlossene handwerkliche Ausbildung erworben. Sie verfügen über mehrjährige Berufserfahrung im handwerklich-technischen Bereich und über kommunikative Fähigkeiten für den Umgang mit Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen. Mitbringen sollten Sie auch die Bereitschaft, kollegial in einem Team mit unterschiedlichen Berufsgruppen zusammenzuarbeiten. Die Bereitschaft zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen sowie zur aktiven konzeptionellen Weiterentwicklung des Betreuungs- und Behandlungsangebotes setzen wir voraus.


Wir bieten:

  • Eine vielseitige und selbstbestimmte Tätigkeit in engagierten und erfahrenen Teams
  • Tarifliche Vergütung
  • Eine Jahressonderzahlung, einen Arbeitgeberbeitrag zur zusätzlichen Altersvorsorge sowie ein jährliches Leistungsentgelt
  • Interne und externe Fortbildungen
  • Ein freundliches Arbeitsklima


Die Stiftung ist Mitglied in der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg (AVH). Die Vergütung von Beschäftigten in den beschriebenen Arbeitsbereichen richtet sich nach dem TV-AVH (vergleichbar TVöD).
Ihr Ansprechpartner für die Therapeutische Gemeinschaft Jenfeld:
Einrichtungsleitung Rodger Mahnke, Tel.: 040 / 654 09 60, info.tgj@remove-this.alida.de.
Auch auf unserer Internetseite www.alida.de können Sie sich über die Stiftung und ihre Arbeitsbereiche informieren.

Bewerbungen per E-Mail richten Sie bitte bis zum 15. Juni 2020 an info.tgj@alida.de ausschließlich im PDF-Format.
Bewerbungen im Papierformat senden Sie bitte an: Therapeutische Gemeinschaft Jenfeld – Jenfelder Str. 100 – 22045 Hamburg.

Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu!
Wenn Sie einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, senden wir Ihre Bewerbungsunterlagen gerne zurück. Ansonsten werden die Unterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens datenschutzkonform vernichtet.