Vorsichtige Rückkehr zu Präsenz-Fortbildungen im Juni

Nach mehr als sechs Monaten reiner Online-Angebote kehren wir mit einigen Fortbildungen unserer PARITÄTISCHEN Akademie Nord unter Wahrung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln im Juni wieder in die Präsenz zurück. Wir starten mit Fortbildungen, für die sich Quereinsteiger*innen in Kita und Ganztag angemeldet haben, die gemäß Vorgabe der Hamburger Sozialbehörde nur einen Teil der 160-Stunden-Qualifizierung per Fernunterricht absolvieren dürfen. Hier ist zwecks Erreichung des Ausbildungsziels die Fortbildung in Präsenz zwingend erforderlich.

Gemäß Eindämmungsverordnung der Freien und Hansestadt Hamburg (§19) muss jede*r Teilnehmer*in das Ergebnis eines negativen Antigen-Schnelltests vorlegen, das nicht älter als 24 Stunden sein darf, ein PCR-Test darf nicht länger als 48 Stunden zurückliegen. Zuhause oder vor Ort durchgeführte Selbsttests sind dabei ausdrücklich nicht erlaubt.  

Befreit von der Testpflicht sind durchgeimpfte Personen, deren finale Impfung (i.d.R. Zweitimpfung) mindestens 14 Tage zurückliegt und Genesene, die einen „Genesenennachweis“ vorlegen können. Der Nachweis ist gemäß Verordnung nur gültig, „wenn die zugrundeliegende Testung durch eine Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) erfolgt ist und mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegt“.

Für alle anderen gilt: Bitte bringen Sie das negative Ergebnis eines Antigen-Tests (nicht älter als 24 Stunden) oder PCR-Tests (nicht älter als 48 Stunden) mit.

Zusätzlich zu den Testnachweisen aus den Testzentren dürfen Teilnehmende unserer Fortbildungen gemäß §10i auch „Betriebliche Testbescheinigungen“ vorlegen, wenn ihr Arbeitgeber dazu berechtigt ist. Diese Bescheinigungen dürfen nur durch betriebliche Testbeauftragte ausgestellt werden, die in der Durchführung von Schnell- bzw. Eigentests geschult und der für Gesundheit zuständigen Behörde als solche angezeigt worden sind. Bitte sprechen Sie ggf. Ihren Arbeitgeber darauf an. Für die Bescheinigung ist ausschließlich das von der Gesundheitsbehörde herausgegebene Formular zu verwenden: www.hamburg.de/arbeitgeberbescheinigung-testung.

Sollten Sie keine betriebliche Testbescheinigung vorlegen können und nicht von der Testpflicht befreit sein (s.o.), können Sie sich in einem Testzentrum testen lassen. Testzentren in Ihrer Nähe finden Sie hier: www.hamburg.de/corona-schnelltest/. In der Nähe der Schloßstraße können Sie sich z.B. bei der „Teststation Hamburg Wandsbek“ testen lassen. Auf der Website https://deineanmeldung.de/unigui/quicktermin.dll/terminbuchung/543B1B15-EC9D-4E5A-99C2-7A4C8519DFD4 können Sie online einen Termin vereinbaren. Wählen Sie Ihren Wunschtermin aus (über das Datum, den Zeitslot und schließlich die verfügbaren Termine) und klicken Sie auf „weiter“. Tragen Sie dort Ihre „Patientenstammdaten“ ein.

Wir empfehlen, frühzeitig einen Termin zu vereinbaren, um die Teilnahme an der Fortbildung sicherzustellen.

Bei Fortbildungen, die an zwei aufeinanderfolgenden Tagen stattfinden, ist gemäß Eindämmungsverordnung nur ein negatives Testergebnis am ersten Tag vorzulegen.

Bitte zeigen Sie Ihr Testergebnis dem Konferenzmanagement-Team in der Schloßstraße vor. Unsere Kolleg*innen vor Ort sind verpflichtet, dies zu prüfen.

Bitte beachten Sie, dass in den Räumen auch während der Veranstaltung die Pflicht zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske gilt. Die Maske darf nur bei Ansprachen und Vorträgen durch die vortragenden Personen abgelegt werden.

Darüber hinaus gelten die üblichen und bereits bekannten Abstands- und Hygieneregeln. Zudem müssen wir zum Zwecke der Nachverfolgung Ihre Kontaktdaten erfassen. Dafür können Sie die Luca-App nutzen oder händisch ein auf Ihrem Platz liegendes Kontaktformular ausfüllen.

Wir bedauern die Umstände, gehen aber davon aus, dass die Erhöhung der Sicherheit im Interesse aller Teilnehmenden ist, und freuen uns auf Sie!

Bei Fragen zu einzelnen Fortbildungen klingeln Sie gerne bei Iris Weisser unter der 040 / 41 52 01-66 durch.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der PARITÄTISCHEN Akademie Nord


Fortbildungen der PARITÄTISCHEN Akademie Nord

Im Fortbildungsprogramm für 2021 der PARITÄTISCHEN Akademie Nord finden Sie Fortbildungen und Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte in sozialen Einrichtungen und Trägern. Wenn Sie in einer Senioreneinrichtung, einer Kita, im ambulanten Dienst, in der Sozialpsychiatrie, in einem Jugendwohnheimen oder einem anderen Bereichen der Sozialwirtschaft arbeiten und sich beruflich oder persönlich weiterentwickeln wollen, werden Sie hier bestimmt fündig.

Unsere Seminare (von halbtägigen Veranstaltungen bis zu mehrmoduligen Zertifikatskursen) haben wir unterteilt in folgende Bereiche



Fortbildung

 Die Glücksspirale und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördern auch im Jahr 2020 unsere Fortbildungen.

 

Wollen Sie immer auf dem Laufenden bleiben? Hier können Sie den Newsletter der Akademie Nord abonnieren.

Das vollständige Programm der PARITÄTISCHEN Akademie Nord für 2020 können Sie hier als PDF herunterladen.

Ihr Team der PARITÄTISCHEN Akademie Nord

Anmeldung

Für alle Fortbildungen können Sie sich gleich online anmelden. Klicken Sie auf die Fortbildung, an der Sie teilnehmen wollen und tragen Sie sich im Anmeldeformular ein. Um Missbrauch zu vermeiden, erhalten Sie eine E-Mail, die Sie bestätigen müssen, bevor Ihre Anmeldung gültig ist. Sollten Sie keine E-Mail erhalten, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Bitte haben Sie Verständnis, dass aus organisatorischen Gründen nur noch Anmeldungen über unsere Website möglich sind. Sollten Sie Fragen haben oder Probleme auftreten, wenden Sie sich bitte an das Team der PARITÄTISCHEN Akademie Nord.

Wir freuen uns auf Sie!