20.01.2021

Wichtige steuerliche Änderungen für 2021

Am 16.12.2020 beschloss der Bundestag das Jahressteuergesetz 2020 (JStG 2020) in der von seinem Finanzausschuss vorgelegten Fassung. Der Bundesrat stimmte dem Gesetz am 18.12.2020 zu, so dass dieses nach Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt in Kraft treten kann. Hier eine Zusammenfassung der wichtigen Neuerungen für gemeinnützige Organisationen:

  • Verlängerte Zahlungsfrist für steuerfreie Corona-Sonderzahlungen bis 30.6.2021 (§ 3 Nr. 11a EStG)
  •  Anhebung der Übungsleiterpauschale von 2.400 Euro auf 3.000 Euro (§ 3 Nr. 26 Satz 1 EStG) und der Ehrenamtspauschale von 720 Euro auf 840 Euro (§ 3 Nr. 26a Satz 1 EStG)
  • Home-Office-Pauschale von 5 Euro pro Tag, max. 600 Euro im Wirtschafts-/Kalender-jahr, für 2020 und 2021 (§ 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6b Satz 4 EStG)
  • Vereinfachter Zuwendungsnachweis für Spenden bis 300 Euro statt bisher 200 Euro (§ 50 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 EStDV). Als Nachweis der Spende reicht ein Kontoauszug.
  • Modifikationen im Gemeinnützigkeitsrecht (§§ 52 ff AO). Hier wurde der Katalog der gemeinnützigen Zwecke erweitert.
  • Anhebung der Besteuerungsfreigrenze und des Freibetrags rückwirkend zum 1.1.2020 von bisher 35.000 EUR auf 45.000 EUR.

Am 29.10.2020 hat der Bundestag das Zweite Familienentlastungsgesetz und das Gesetz zur Erhöhung der Behinderten-Pauschbeträge und zur Anpassung weiterer steuerlicher Regelungen jeweils in der vom Finanzausschuss geänderten Fassung verabschiedet.

Mit dem Behinderten-Pauschbetragsgesetz werden die Behinderten-Pauschbeträge ab 2021 deutlich erhöht. Erstmals wird bereits ab einem Grad der Behinderung von 20 ohne zusätzliche Anspruchsvoraussetzungen ein Pauschbetrag berücksichtigt. Die Pauschbeträge steigen künftig stufenweise von 384 Euro bei einem Behinderungsgrad von20 bis zu 2.840 Euro bei einem Behinderungsgrad von 100 an. Neu eingefügt wird zudem eine behinderungsbedingte Fahrtkosten-Pauschale, die je nach Art der Behinderung entweder 900 Euro oder 4.500 Euro beträgt.

Für weitere Informationen sprechen Sie bitte mit Ihrer*Ihrem Steuerberater*in.


Fortbildungen

Die PARITÄTISCHE Akademie Nord bietet Fortbildungen für

Pflegefachkräfte,
Erzieher/-innen,
Sozialpädagoginnen und -pädagogen,
Führungskräfte,
Personalverantwortliche,
Kita-Leitungen,
Fachkräfte der psychiatrischen Arbeit und v.m.

aus vielen Bereichen der Sozialen Arbeit, zum Beispiel der Altenhilfe, Behindertenhilfe, Hilfe für Geflüchtete, Kinder- und Jugendhilfe.