03.02.2016

Modellförderprogramme für die Kinder- und Jugendarbeit und für Ferienmaßnahmen für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche

Die Stiftung Deutsches Hilfswerk (DHW) stellt zunächst einmalig in begrenztem Umfang Fördermittel zur Erprobung der Förderung von Ferienmaßnahmen für sozial und gesundheitlich benachteiligte Kinder und Jugendliche zur Verfügung.

Die hierzu von der Stiftung Deutsches Hilfswerk bereitgestellten Mittel sollen Kindern und Jugendlichen für die Ferienförderung zu Gute kommen, deren Familien aufgrund ihrer sozialen Situation der Hilfe bedürfen. Hierzu zählen insbesondere der Bezug von Leistungen nach dem SGB II oder Wohngeld. Es sind Zuschüsse für mindestens 5-tägige Freizeitmaßnahmen von anerkannten Trägern der Jugendhilfe möglich, die nicht am Wohnort stattfinden (keine Stadtranderholungen oder Ferienpassaktionen). Es können mindestens 5-tägige Gruppenfahrten (z. B. Zeltlager, Ferienreisen) in Deutschland und im angrenzenden Ausland gefördert werden. Bezuschusst werden hier pro Tag und Teilnehmendem pauschal bis zu 5,00 € (max. 21 Tage). An- und Abreisetag werden als 1 Tag zusammengeführt. GruppenleiterInnen werden mit 10,00 € pro Tag bezuschusst. Bei Gruppen von mindestens 5 bis 10 Teilnehmenden werden max. 2 GruppenleiterInnen bezuschusst. Bei Gruppen über 10 Teilnehmende wird darüber hinaus je 10 Teilnehmende eine zusätzliche Gruppenleitung pauschal gefördert. Der Nachweis der Gruppenleitung erfolgt über die Vorlage einer Jugendleiterqualifizierung oder einer einschlägigen pädagogischen Berufsausbildung. Ein Programm der Reise ist beizufügen. Die Förderung wird pauschal pro Teilnehmendem gewährt, soll allerdings so verwendet werden, dass dadurch eine Teilnahme der o.a. Zielgruppe möglich ist. Die Antragstellung ist ab sofort möglich. Förderjahr ist das Kalenderjahr.

Wichtig: Die Antragstellung erfolgt direkt beim Paritätischen Gesamtverband ! Weitere Details zu den Fördermodalitäten, die Anträge und Nachweisunterlagen können hier abgerufen werden.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Margitta Hagelskamp, Tel. 030/24636-444 und Herr Pascal Döscher Tel. 030/24636-333, kda@remove-this.paritaet.org gern zur Verfügung.



Fortbildungen

Die PARITÄTISCHE Akademie Nord bietet Fortbildungen für

Pflegefachkräfte,
Erzieher/-innen,
Sozialpädagoginnen und -pädagogen,
Führungskräfte,
Personalverantwortliche,
Kita-Leitungen,
Fachkräfte der psychiatrischen Arbeit und v.m.

aus vielen Bereichen der Sozialen Arbeit, zum Beispiel der Altenhilfe, Behindertenhilfe, Hilfe für Geflüchtete, Kinder- und Jugendhilfe.