14.10.2014

Essen mit Genuss: Neue Broschüre gibt Tipps zur Ernährung im höheren Lebensalter

Eine neue Broschüre der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) informiert über Ernährung im höheren Lebensalter. Auf altersmedizinischer Grundlage stellt die Publikation „Essen mit Genuss – Schwung für das Alter“ eine Vielzahl von Anregungen und Rezeptideen bereit, die zeigen, wie sich ältere Menschen abwechslungsreich ernähren können.
Der Ratgeber richtet sich an alle Personen in der zweiten Lebenshälfte, die etwas für ihre Gesundheit tun wollen. Die Tipps und Rezepte sind für die meisten Personen in der Zielgruppe noch selbständig lebender, älterer Menschen geeignet.
Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks: „Zum gesunden Älterwerden gehört auch eine angemessene und ausgewogene Ernährung. Diese Broschüre soll als Ratgeber für Ernährungsfragen hilfreiche Anregungen und neue Ideen geben.“
Die Broschüre bietet Informationen und Anregungen, wie sich die Lebensmittelauswahl unter altersmedizinischen Gesichtspunkten optimieren lässt. Alle Empfehlungen beziehen sich auf natürliche Produkte und Lebensmittel, nicht auf Nahrungsergänzungsmittel oder künstliche Nahrungszusätze. Solche hochdosierten Mittel sollten nur in Rücksprache mit einem Arzt bzw. einer Ärztin bei nachgewiesenem Mangel eingenommen werden.
Die Broschüre entstand im Rahmen des „Paktes für Prävention“ in enger Kooperation mit der Forschungsabteilung des Albertinen-Hauses – Zentrum für Geriatrie und Gerontologie und basiert auf den Erkenntnissen der Hamburger Langzeitstudie zum Älterwerden (LUCAS).
Die Publikation steht ab sofort online zur Verfügung und ist per E-Mail unter publikationen@bgv.hamburg.de bzw. telefonisch unter 040-428 37-2368 zu bestellen.


Fortbildungen

Die PARITÄTISCHE Akademie Nord bietet Fortbildungen für

Pflegefachkräfte,
Erzieher/-innen,
Sozialpädagoginnen und -pädagogen,
Führungskräfte,
Personalverantwortliche,
Kita-Leitungen,
Fachkräfte der psychiatrischen Arbeit und v.m.

aus vielen Bereichen der Sozialen Arbeit, zum Beispiel der Altenhilfe, Behindertenhilfe, Hilfe für Geflüchtete, Kinder- und Jugendhilfe.