27.08.2018

Clearingstelle zur Betreuung von Kindern ohne Aufenthaltsstatus

Auch Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren ohne Aufenthaltsstatus können in die Kita gehen -  und zwar gemäß dem jeweils gültigen Rechtsanspruch der Kindertagesbetreuung, zurzeit fünf Stunden Betreuung an fünf Wochentagen, inklusive Mittagessen für die Kinder.

Die Clearingstelle im Flüchtlingszentrum übernimmt die Vermittlung der Kinder in die Regelbetreuung der Hamburger Kindertageseinrichtungen. Alle beteiligten Stellen sichern zu, dass der aufenthaltsrechtliche Status der Kinder und ihrer Eltern vertraulich behandelt wird.

Die Eltern wenden sich direkt oder über eine Beratungsstelle an die Clearingstelle im Flüchtlingszentrum. Zwischen den Eltern, dem Kitaträger und der Clearingstelle wird eine schriftliche Vereinbarung über die Betreuung des Kindes getroffen, zunächst für längstens ein Jahr. Die Eltern erhalten eine Bescheinigung von der Clearingstelle, mit der sie sich an eine Kita ihrer Wahl wenden. Nach jeweils einem Jahr kann die Vereinbarung auf Wunsch der Eltern bis zum Schuleintritt erneuert werden.

Die Abrechnung der Betreuungskosten erfolgt durch die Clearingstelle direkt mit den Trägern der Einrichtungen.

Kontakt

Franziska Denker
Flüchtlingszentrum Hamburg
Adenauerallee 10
20097 Hamburg
Telefon: 040 284 079 – 143
Email: denker@remove-this.fz-hh.de

https://www.fz-hh.de/de/projekte/clearingstelle_kinder.php


Fortbildungen

Die PARITÄTISCHE Akademie Nord bietet Fortbildungen für

Pflegefachkräfte,
Erzieher/-innen,
Sozialpädagoginnen und -pädagogen,
Führungskräfte,
Personalverantwortliche,
Kita-Leitungen,
Fachkräfte der psychiatrischen Arbeit und v.m.

aus vielen Bereichen der Sozialen Arbeit, zum Beispiel der Altenhilfe, Behindertenhilfe, Hilfe für Geflüchtete, Kinder- und Jugendhilfe.