13.09.2016

Charta – Engagementfreundliche Einrichtung

Rund 450.000 Menschen engagieren sich in Hamburg ehrenamtlich in sozialen und kulturellen Einrichtungen. Sie leisten damit einen unverzichtbaren Beitrag in vielen gemeinwohlorientierten Institutionen – oft im Zusammenwirken mit hauptamtlichen Mitarbeitenden. Nicht immer läuft dies konfliktfrei ab: Unklare Zuständigkeiten, mangelnde Zeitressourcen, oder der Versuch von Arbeitgebern, durch das Engagement von Ehrenamtlichen Kosten einzusparen, können Problemfelder sein.
Um hier Regelungen zu schaffen, haben Vertreter/innen vom AKTIVOLI-Landesnetzwerk Hamburg und dem DGB Hamburg in den vergangenen Monaten eine „Charta – Engagementfreundliche Einrichtung“ entwickelt. Sie ist in dieser Form einmalig und hat damit eine Vorreiterrolle für das ganze Bundesgebiet. Unterstützt wird sie vom Hamburger Fachkräftenetzwerk – dem Aktionsbündnis für Bildung und Beschäftigung Hamburg.


Fortbildungen

Die PARITÄTISCHE Akademie Nord bietet Fortbildungen für

Pflegefachkräfte,
Erzieher/-innen,
Sozialpädagoginnen und -pädagogen,
Führungskräfte,
Personalverantwortliche,
Kita-Leitungen,
Fachkräfte der psychiatrischen Arbeit und v.m.

aus vielen Bereichen der Sozialen Arbeit, zum Beispiel der Altenhilfe, Behindertenhilfe, Hilfe für Geflüchtete, Kinder- und Jugendhilfe.