11.02.2015

Buch über "Employer Branding in der Sozialwirtschaft" von Cornelia Heider-Winter

In sozialen Organisationen und im Bildungsbereich werden qualifizierte, erfahrene und engagierte Fachkräfte händeringend gesucht. Employer Branding bietet der Sozialwirtschaft innovative und facettenreiche Antworten, um dem drängenden Fach- und Führungskräftemangel versiert zu begegnen und eine Vorreiterrolle im „War for Talents“ einzunehmen. Denn starke Arbeitgebermarken heben sich von der Konkurrenz ab, schaffen Identität und binden ihre Mitarbeiter nachhaltig.  

Dieses Buch erklärt, wie die konkrete Planung, Steuerung und Durchführung des Employer-Branding-Prozesses in der Sozialwirtschaft intern und extern gelingt. Die Autorin liefert Antworten auf Fragen zur Organisationsanalyse, Strategiefindung, effizienten  Umsetzung sowie zur praxisnahen Evaluation und nachhaltigen Verankerung.  Zahlreiche direkt umsetzbare Tipps sowie Beispiele von Arbeitgebern aus dem sozialen und Bildungsbereich geben einen Einblick in die vielfältige Praxis des Employer Brandings.

Der Inhalt:

  • Employer Branding als Zukunftsaufgabe für die Sozialwirtschaft: Perspektiven und Erfolgsfaktoren
  • Analyse und strategische Ausrichtung: der Auftakt zum Employer-Branding-Prozess
  • Intern und extern: die passgenaue Umsetzung der Employer-Branding-Strategie
  • Erfolgskontrolle und Nachsteuerung des Employer-Branding-Prozesses
  • Blick in die Praxis: Arbeitgeber-Beispiele aus der Sozialwirtschaft

Cornelia Heider-Winter arbeitet seit 2011 beim PARITÄTISCHEN Hamburg im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation. Sie ist Pressesprecherin des Hamburger Netzwerkes 'MEHR Männer in Kitas', das beim PARITÄTISCHEN Hamburg angesiedelt ist und mit der Kampagne Vielfalt, MANN! Dein Talent für Hamburger Kitas sehr erfolgreich war.


Weitere Infos und einen Blick ins Buch erhalten Sie hier.


Fortbildungen

Die PARITÄTISCHE Akademie Nord bietet Fortbildungen für

Pflegefachkräfte,
Erzieher/-innen,
Sozialpädagoginnen und -pädagogen,
Führungskräfte,
Personalverantwortliche,
Kita-Leitungen,
Fachkräfte der psychiatrischen Arbeit und v.m.

aus vielen Bereichen der Sozialen Arbeit, zum Beispiel der Altenhilfe, Behindertenhilfe, Hilfe für Geflüchtete, Kinder- und Jugendhilfe.