Vorstellung der Broschüre Klimaschutz und Klimaanpassung in Kindertageseinrichtungen

Die neue Broschüre „Klimaschutz und Klimaanpassung in Kindertageseinrichtungen“ des Projektes „Klimaschutz in der Sozialen Arbeit stärken“ und der BUNDjugend wird am 21.02.2023 online vorgestellt und Fragen zur Rolle von Kindertageseinrichtungen im Kontext des Klimawandels diskutiert.

Die Broschürerichtet sich an Träger, Einrichtungen und Mitarbeitende in Kindertageseinrichtungen, die sich auf den Weg machen wollen, Klimaschutz und Klimaanpassung in ihre Arbeit zu integrieren.Einleitend werden neben allgemeinen Informationen zum Klimawandel die besondere Gefährdung für Kinder durch die Folgen der Klimakrise sowie die Rolle von Kindertageseinrichtungen dargestellt.

Das Kapitel „Klimaschutzmaßnahmen in der Kita“ widmet sich den großen Themenfelder Energie, Mobilität und Verpflegung und zeigt auf, wie wir durch eine bewusste Veränderung unseres Verhaltens, aber auch durch gezielte Investitionen, Treibhausgasemissionen einsparen können. Ebenso der Umgang mit Ressourcen, eine angemessene Entsorgung und eine nachhaltige Beschaffung, geben hierfür Möglichkeiten.  

Trotz aller Anstrengungen schreitet der Klimawandel voran, weshalb es auch in Kindertageseinrichtungen Maßnahmen zur Klimaanpassung braucht. Diese variieren zwischen investiven Maßnahmen, wie z.B. Fassadenbegrünung, über Hitzeschutzmaßnahmen in der Tagesgestaltung bis hin zu Katastrophenschutz im Fall von Extremwetterereignissen.

Die Integration von Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaßnahmen in den Einrichtungen wird durch ein geplantes Vorgehen und die Berücksichtigung verschiedener Handlungsebenen erleichtert. Organisatorische Maßnahmen, wie Fortbildungsplanung, Leitbildentwicklung, Raumgestaltung, Vernetzungs- und Fördermöglichkeiten finden deshalb ebenfalls Berücksichtigung in der Broschüre.

Auch in der pädagogischen Arbeit mit den Kindern sollte die Klimakrise thematisiert werden, da Kinder schon jetzt durch die Klimaveränderungen betroffen sind und noch länger als die Erwachsenen mit den Folgen leben müssen. Deshalb enthält die Broschüre auch eine Vielzahl an pädagogischen Aktivitäten und Ideen für den Kita-Alltag: Aktionstage, Arbeitsgruppen, Schwerpunktthemen, Experimente und Ausflüge.

Wichtig ist, dass wir uns alle gemeinsam auf den Weg zu mehr Klimaschutz machen und dabei sowohl die Kinder, als auch die Eltern einbeziehen. Es lohnt sich auch ein Blick über den Tellerrand: Welche anderen Akteur*innen gibt es im Kita-Umfeld, mit denen gemeinsame Klimaschutzaktionen durchgeführt werden können?

Die Broschüre kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

Hier können Sie sich für die Onlineveranstaltung am 21.02.2023 von 14.00 bis 15.30 Uhr anmelden.