Sucht-Selbsthilfe Konferenz 2024

Die 14. DHS Sucht-Selbsthilfe Konferenz findet vom 19. bis 21. April 2024 in Berlin/Erkner und online zum Thema Sucht und soziales Umfeld statt.

DHS Sucht-Selbsthilfe Konferenz „Sucht zieht Kreise: Sucht-Selbsthilfe & soziales Umfeld“ vom 19. bis 21. April 2024 in Berlin/Erkner und online

 

Die 14. DHS Sucht-Selbsthilfe Konferenz findet vom 19. bis 21. April 2024 in Berlin/Erkner und online zum Thema Sucht und soziales Umfeld statt. Dabei stehen insbesondere die Auswirkungen problematischen Suchtmittelkonsums und Suchtverhaltens auf Angehörige und nahestehende Personen im Fokus. Der BKK Dachverband e.V., Berlin, fördert die Veranstaltung finanziell.

Das vielfältige Programm startet mit einer Gesprächsrunde. In insgesamt fünf Vorträgen und sechs Arbeitsgruppen beleuchten renommierte Fachleute und erfahrene Menschen aus der Sucht-Selbsthilfe das Konferenzthema aus unterschiedlichen Perspektiven: Die Sucht-Selbsthilfe ist Ressource für alle Betroffenen – für suchtkranke Menschen sowie für das soziale Umfeld. Diese Stärke gilt es zu nutzen. Daran anknüpfend werden Konzepte von Diversität und Niedrigschwelligkeit und die zunehmende digitale Ansprache von Menschen in den Blick genommen. Selbsthilfe will mehr Menschen in ihren Lebenswelten erreichen.

 

Die Sucht-Selbsthilfe Konferenz findet 2024 erstmals hybrid statt. Eine Teilnahme ist in Präsenz und online möglich. Eingeladen sind ehrenamtliche und berufliche Unterstützer:innen aus der Sucht-Selbsthilfe, Suchthilfe sowie alle Interessierten. Sie finden das Anmeldeformular und weitere Informationen zur Sucht-Selbsthilfe Konferenz auf der Tagungs-Website www.dhs-suchtselbsthilfekonferenz.de und anbei im Programm.

Kontakt und Nachfragen:

Christina Rummel

Geschäftsführung und Referat Grundsatzfragen

+49 2381 9015-24

rummel(at)dhs.de

 

Der Paritätische ist Mitglied der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS). Ziel der DHS-Mitgliedsverbände ist es, ihre Fachkompetenz zu Fragen und Problemen der Suchtprävention und der Suchthilfe organisatorisch zu bündeln. Insofern steht die DHS für die Suchthilfe in Deutschland. Die Information und Hilfe für Konsumenten*innen, Missbraucher*innen, Abhängige und deren Angehörige wird in den unterschiedlichen Einrichtungen der Mitgliedsverbände und im Kontakt mit deren Mitarbeiter*innen angeboten und umgesetzt. Direkt zum Internetangebot der DHS.

 

Image by Alexa from Pixabay.