#RechtsextremismusStoppen: Demo in Berlin am 8. Juni um 14h

Vor der EU-Wahl und den Kommunalwahlen ruft der Paritätische Gesamtverband mit einem breiten zivilgesellschaftlichen zu Demonstrationen im ganzen Land zwischen dem 23. Mai und dem 8. Juni auf. Die Demo in Berlin findet am 8. Juni am Großen Stern statt. Los geht es um 14 Uhr.

Rechtsextreme Kräfte wie die AfD greifen Menschenrechte und Demokratie in ihrer Substanz an. Ihr Erstarken bedroht besonders Menschen mit Migrationsbiographie, andere Marginalisierte und alle, die nicht ihr ausgrenzendes Weltbild passen.

Mit der anstehenden Europawahl am 9. Juni 2024 sowie den Kommunalwahlen in neun Bundesländern droht ein weiterer Ruck nach rechts außen.

Deshalb ruft der Paritätische Gesamtverband im Bündnis mit Campact, DGB, Greenpeace und vielen weiteren zivilgesellschaftlichen Organisationen unter dem Motto “Rechtsextremismus stoppen - Demokratie verteidigen” zu Demonstrationen und Kundgebungen im ganzen Land auf. Ziel ist es, so viele Menschen wie möglich dafür zu mobilisieren, eine demokratische Partei zu wählen.

Die Demo in Berlin findet am 8. Juni am Großen Stern an der Siegessäule statt. Los geht es um 14 Uhr.

Paritätische Organisationen treffen sich bereits um 13.30 Uhr (ca. 30 Minuten vor dem offiziellen Beginn) auf der Straße des 17. Juni am Großen Stern (Richtung Brandenburger Tor) zu einem gemeinsamen Foto. 

Unter anderem wird Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands, eine Rede halten.

Für die Organisation der Demo werden vom Bündnis noch unterstützende Hände gesucht! Helfer*innen können sich hier melden: https://forms.gle/rvogJBY8sPrZGJbP8

Plakate für die Demo in Berlin zum Ausdrucken sowie Social Media Sharepics gibt es hier.

Mehr Informationen auch zu den Demos in anderen Städten auf der Website des Bündnisses.  

Neue Veranstaltungen werden laufend ergänzt.