Verbandsstruktur

Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband Hamburg vertritt seine Mitgliedsorganisationen als Dachverband der freien Wohlfahrtspflege in Hamburg. 

Der PARITÄTISCHE Hamburg hat die Rechtsform eines eingetragenen Vereins (e.V.). Höchstes beschlussfassendes Organ des PARITÄTISCHEN ist die Mitgliederversammlung, soweit nicht Verbandsrat oder Geschäftsführung zuständig sind. In der Mitgliederversammlung hat jede Mitgliedsorganisation paritätisch gleichberechtigt eine Stimme. Sie wählt einen Verbandsrat, der einen hauptamtlichen geschäftsführenden Vorstand benennt. Dieser ist verantwortlich für alle Geschäfte des Verbandes und die gerichtliche und außergerichtliche Vertretung des Verbandes.

Die Beratung der Mitgliedsorganisationen wird in verschiedenen Fachbereichen geleistet. Darüber hinaus ist der PARITÄTISCHE Hamburg auch Träger eigener Einrichtungen und Dienste.

Die bundesweite Vertretung des Verbandes wird vom Gesamtverband in Berlin übernommen. In 16 Bundesländern gibt es 15 rechtlich selbständige Landesverbände.