Geschichte

Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband wurde 1924 unter dem Namen „Fünfter Wohlfahrtsverband“ gegründet. Der Name entstand, da dieser Zusammenschluss nichtkonfessioneller und parteipolitisch neutraler Organisationen als fünfter Verband zur „Liga“ der Wohlfahrtsverbände gestoßen war.

Im Jahre 1932 übernahm man die Bezeichnung „PARITÄTISCHER Wohlfahrtsverband“; 1934 wurde er als eigenständige Organisation von den Nationalsozialisten aufgelöst. Die Wiedergründung des Landesverbandes Hamburg erfolgte im September 1948.

Zu Beginn des Jahres 2004 hat der PARITÄTISCHE Gesamtverband begonnen, seine in eigenen und fremden Archiven befindlichen historischen Dokumente aufzuarbeiten. Ziel war und ist es, diese Dokumente rund um die Geschichte des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Den aktuellen Stand des Projektes finden Sie im Internet unter www.zeitzeichen.paritaet.org