Sprach-Kitas

Seit Januar  2016 sind wir eine der Hamburger Koordinierungsstelle für das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“. Mit dem neuen Programm fördert das Bundesfamilienministerium alltagsintegrierte sprachliche Bildung als festen Bestandteil in der Kindertagesbetreuung. Dies ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Chancengleichheit. 51 Kitas, die überwiegend Kinder aus anderen Kulturen und mit einer anderen Erstsprache als Deutsch betreuen, gehören als Verbund zum Paritätischen Hamburg und werden von unserer Projektkoordinatorin Antje Waschke zur alltagsintegrierter sprachliche Bildung, inklusiver Pädagogik und Zusammenarbeit mit Familien beraten und geschult. Ab April erhält sie Unterstützung von einer weiteren Kollegin.

Außerdem unterstützt sie die Weiterentwicklung des (Sprachförder)Konzeptes der unterschiedlichen Kitas. Darüber hinaus qualifiziert und begleitet sie Tandems aus Sprachförderkräften und Kitaleitungen aus allen Häusern in regelmäßigen Arbeitskreisen und an Fachtagen zu den Handlungsfeldern des Bundesprogrammes.

Ein weiteres Ziel ist es, die vielen Erfahrungen, Materialien und Methoden, die sich in den Kitas finden, zu bündeln, Vertiefendes hinzuzufügen und anschließend alles dem ganzen Verbund zur Verfügung zu stellen. So lernen alle voneinander und miteinander – dabei immer das Kind im Mittelpunkt des Denkens und Handelns.

Das Projekt wird gefördert von: